Konzerte & Karten
Abo
Neues
Orchester
Education
     Tickets +49 40 357 666 66
Guy Braunstein | Violinist

Guy Braunstein ist der Erste Gastkünstler der Hamburger Symphoniker seit der Saison 2014/2015

Der Violinist und Dirigent Guy Braunstein bleibt auch in der Saison 2015/2016 der Erste Gastkünstler der Hamburger Symphoniker.

Guy Braunstein wurde in Tel Aviv, Israel geboren. Im Alter von sieben Jahren begann er, Violine zu lernen. Auf seinem Weg zum Berufsmusiker studierte er bei Chaim Taub und später in New York bei Glenn Dicterow und Pinchas Zuckerman.

Bereits in jungen Jahren begann Braunstein seine internationale Karriere sowohl als Solist als auch als Kammermusiker und ist seitdem mit vielen wichtigen Orchestern aufgetreten. Braunstein wurde, als jüngster Geiger aller Zeiten, im Jahr 2000 zum 1. Konzertmeister der Berliner Philharmoniker ernannt, mit denen er bereits 1992 als einer der Solisten in Beethovens Tripelkonzert unter der Leitung von Zubin Mehta aufgetreten war. In den letzten Jahren hat sich Braunstein stolz und mit großem politischem Bewusstsein in Daniel Barenboims „West Eastern Divan Orchestra“ engagiert. Seit 2006 ist er künstlerischer Leiter des Rolandseck-Festival, zu welchem er regelmäßig internationale Stars wie Emmanuel Pahud, Hélène Grimaud, Amihai Grosz und François Leleux einlädt.

Guy Braunstein erleben Sie in diesem Konzert

Donnerstag, 01. Juni 2017
Sonderkonzert     19.30     Laeiszhalle, Großer Saal
Guy Braunstein, Dirigent
Matthias Goerne, Bariton
Schubert Forever

Schubert
Auszüge aus der Bühnenmusik „Rosamunde“ D 797
Lieder
Streichquintett C-Dur op. post. 163 D 956 (Orchesterfassung