Konzerte & Karten
Abo
Neues
Orchester
Education
     Tickets +49 40 357 666 66
Träume oder Zäune?
 

Die Oper träumt von Überwindung und Erlösung; die Wirklichkeit türmt Mauern auf – heute mehr denn je. Ist die Kunst klüger als die Realität?

Faust will der Alchimist sein, der Gottgleiche, der den Schlüssel zur Welt erwirbt. Die West Side Story als „Remake“ von Shakespeares Romeo und Julia steht für den Traum von der Liebe, die mächtiger ist als die Feindschaft ethnischer Jugendgangs. In Mozarts Da-Ponte-Opern geht es um die utopische Kraft der Leidenschaft, die Klassenunterschiede überwindet. Die Liebe der Danae hebelt die Macht der Götter und des Goldes aus. Welche Träume von einer besseren Welt bleiben uns heute, da Terror, Krieg und Flüchtlinge Europa erreichen? Ist „Wir schaffen das“ stärker als der Drang zur Abschottung?

Über diese Fragen diskutieren die Opernregisseurin Tatjana Gürbaca, Jürgen Flimm (Intendant der Berliner Staatsoper Unter den Linden), Schriftsteller Josef Haslinger und Daniel Kühnel (Intendant der Hamburger Symphoniker), mit Josef Joffe (Herausgeber DIE ZEIT).

 

Datum: Sonntag, 28. August 2016

Uhrzeit: 11.00 Uhr

Ort: Haus für Mozart, SalzburgKulisse, Hofstallgasse 1

Der Eintritt ist frei.

Anmeldung unter: veranstaltungen@zeit.de

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit den Salzburger Festspielen.