Konzerte & Karten
Abo
Neues
Orchester
Education
     Tickets +49 40 357 666 66
Boris Brovtsyn | Violinist

Boris Brovtsyn ist für seine musikalische Kreativität sowohl als Solist wie auch als Kammermusiker bekannt. In seinem Repertoire gibt es mehr als fünfzig Konzerte und eine Auswahl von rund hundert Kammermusikwerken, einige sind sogar Welturaufführungen. Er ist regelmäßig Gast bei den Musikreihen „Les Grands Interprètes“ in Genf und „Spectrum Concerts Berlin“.

Geboren in Moskau, erhielt Boris Brovtsyn seinen ersten Geigenunterricht mit 4 Jahren bei seinem Großvater. 1984 beginnt er seine Violinstudien am Moskaus „Central Music School“, setzt sie 1994 in Moskau am Tchaikovsky Conservatory mit Maya Glezarova fort und vervollständigt sie an der Londoner Guildhall School of Music bei David Takeno, wo er 2004 die Guildhall School of Music and Drama-Goldmedaille gewinnt. Seit 2010 unterrichtet er dort, sowie an der Trinity College of Music in Greenwich. Er gibt Masterclasses in der ganzen Welt, u.a. in Südkorea, Thailand und Brasilien.

Als Solist arbeitet Boris Brovtsyn mit namhaften Dirigenten wie Sir Neville Marriner, Neeme Järvi, Marek Janowski, Vassily Sinaiski, Gerd Albrecht, Alexander Vedernikov, Michael Sanderling, Arvo Volmer et Antoni Wit. Orchester, bei denen er solistisch auftrat, sind u.a. BBC Symphony Orchestra, BBC Philharmonic, BBC Scottish Symphony Orchestra, Academy of St. Martin in the Fields, Rundfunk Sinfonie-Orchester Berlin, Orchestre de la Suisse Romande, Warschauer Philharmoniker, Orchestre Philharmonique Royal de Liège, Russian National Orchestra und Orquestra Sinfônica do Estado de Sao Paulo. Er ist Gast an Festivals wie Verbier, Ascona, Edinburgh, Salzburg, Stavanger, Annecy, Utrecht, Jerusalem, George Enescu in Bukarest, Moscow’s December Nights, White Nights in St Petersburg und Progetto Martha Argerich in Lugano.

Seine Begeisterung gilt auch der Kammermusik und er spielt regelmäßig mit Janine Jansen, Gidon Kremer, Mischa Maisky, Itamar Golan, Julian Rachlin, Gary Hoffman, Maxim Rysanov, Daishin Kashimoto, Martin Fröst, Nelson Goerner und Denis Matsuev.

Zahlreich sind seine Aufnahmen auf Labels wie Decca Classics, BIS, Onyx und Naxos. Seine CD mit Janine Jansen mit Kammermusikwerken von Schubert und Schönberg gewinnt ein Echo Klassik und seine CD mit Martin Fröst (Brahms, Klarinettenquintett) wurde für einen Gramophone Award nominiert. Im Januar 2016 hat er eine CD Schulhoff bei Naxos aufgenommen. Seine Aufnahme von den sechs Sonaten für Violine solo von Eugène Ysaÿe wird in Kürze erhältlich sein.