Konzerte & Karten
Abo
Neues
Orchester
Education
     Tickets +49 40 357 666 66
Daniel Dodds | Violinist

“Wer ist dieser Mann? Er könnte wahrlich Paganinis Enkel sein!” Nathan Milstein

Geboren in Australien als Sohn eines australischen Vaters und einer chinesischen Mutter, gab Daniel Dodds mit fünf Jahren seine ersten Konzerte. Mit 14 Jahren verbrachte er mit seiner Familie ein Jahr in Linz (Österreich), wo er das Musikgymnasium besuchte. Die Erlebnisse und Erfahrungen in diesem Jahr festigten den Wunsch, Musik zum Beruf werden zu lassen.

Im Alter von 17 Jahren verliess er Australien – mit Stipendien ausgezeichnet – um in der Schweiz sein Violinstudium bei Gunars Larsens an der Musikhochschule Luzern fortzusetzen. Nach dem Erlangen sämtlicher Diplome “mit Auszeichnung” erhielt er weitere Inspiration in Meisterkursen bei Rudolf Baumgartner, Franco Gulli, Keiko Wataya, und einem der grossen Meister des goldenen Zeitalters der Violine, Nathan Milstein.

Zu seiner Studienzeit Gewinner und Preisträger von verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben, ist Daniel Dodds seit Beginn der Konzert Saison 2012/13 Künstlerischer Leiter des renommierten Kammerorchesters Festival Strings Lucerne und führt dieses vom Konzertmeisterpult aus in Konzerten rund um die Welt an. Seit 2008 ist er durch Einladung Claudio Abbados auch Mitglied vom Lucerne Festival Orchestra, das für Glanz und Furore sorgende Star-besetzte Orchester und gehört zu den Solisten des Lucerne Festival Orchestra.

Die Liste von aufgeführtem Repertoire als Solist mit Orchester ist lang, von den Violinkonzerten Bachs und Vivaldi über Brahms, Tschaikowsky und Sibelius bis hin zu Hartmann, Piazolla und Peteris Vasks. Konzertiert hat Daniel Dodds unter anderem mit: Brisbane Symphony, Folkwang Kammerorchester Essen, Philharmonisches Orchester der Stadt Giessen, Lucerne Symphony Orchestra, Festival Strings Lucerne, Melbourne Symphony, Thüringer Symphoniker und Zagreb Philhamonic, und ist als Solist mit Orchestern in den Ländern Südamerikas, Nordamerika, Europa, die Schweiz, Australien, sowie Asien aufgetreten. Daniel Dodds hat eine umfangreiche Auswahl an Kammermusikwerken vom Duo bis Nonett, von frühbarocken Werken bis zur Uraufführungen zeitgenössischer Komponisten und Crossover-Projekte mit Jazz-, Tango- und fernöstlichen Elementen zur Aufführung gebracht.

Zu seinen Kammermusikpartnern gehören unter anderem Dimitri und Vovka Ashkenazy, Ramin Bahrami, Kolya Blacher, Wolfram Christ, Viviane Hagner, Daniel Hope, James Galway, Ivan Klansky, Jens Peter Maintz, Alois Posch, Rafael Rosenfeld, Herbert Schuch, Martin Stadtfeld, Danuscha Waskiewicz und See Siang Wong.

Sein solo Album „Time Transcending“, bei OehmsClassics erschienen, wurde hochgelobt in Fonoforum Magazinen und Kritiken in den USA, Europa, die Schweiz und Japan. Nebst Kammermusikkonzerte und Konzerte als Leiter mit dem Festival Strings Lucerne gibt es ein Tournee im Oktober 2015 nach Indien mit der Australian World Orchestra unter Zubin Mehta als Solist zusammen mit dem Bratscher Toby Lee. Daniel Dodds spielt die Stradivari „ex Baumgartner“ aus dem Jahr 1717, die ihm von der Stiftung Festival Strings Lucerne zur Verfügung gestellt wird.