Konzerte & Karten
Abo
Neues
Orchester
Education
     Tickets +49 40 357 666 66
Michael Hammers

Lesen Sie hier einen spannenden Bericht von Michael Hammers über seinen Arbeitsprozess anlässlich unseres 1. Symphoniekonzerts am 20. September 2015: „In anderem Licht – Lichtkünstler Michael Hammers über die Lichtstimme in Bachs h-Moll-Messe.“

 

In anderem Licht
Lichtkünstler Michael Hammers über die Lichtstimme in Bachs h-Moll-Messe.

Michael Hammers wurde 1965 in Aachen geboren. Dem Abitur am humanistischen Kaiser-Karls-Gymnasium folgte zunächst eine Kunstschmiedelehre. Nach einer mehrjährigen Mitarbeit im Atelier des Kölner Bildhauers Paul Nagel und einer Gesangsausbildung legte er 1993 mit Auszeichnung die Meisterprüfung als Schmied ab, um seinem ersten eigenen Atelier 1994 eine Metallwerkstatt anzugliedern.

In den Michael Hammers Studios sind seitdem die Kunst, die Architektur und das Handwerk unter einem Dach beheimatet. Darunter bildet die Schmiede Aachen junge Menschen zu Metallgestaltern aus, Michael Hammers ist ihr Meister und Mentor.

Den beruflichen Durchbruch erlebte Hammers 1996 mit dem „Golgothakreuz“ für die Grabeskirche in Jerusalem. Seitdem arbeitet er international als Kreativer, Designer und Konstrukteur.

Zu seinen weltweit bekanntesten Arbeiten zählen der dreieinhalb Meter große Kristallstern, der den berühmten Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center in New York krönt, die „Goldene Wand“ im neuen Haus für Mozart der Salzburger Festspiele und die über 400 Quadratmeter umfassende „Crystal Wall“ in den Twintowers des World Financial Centers in Peking.

Immer mehr wandte Michael Hammers sich auch dem Lichtdesign und audiovisuellen Arbeiten zu.

Sein Film „From the Infinity of the Cosmos“, eine Hommage an Maria Callas, wurde mit seiner gleichnamigen Komposition für Cello Solo in der Metropolitan Opera New York uraufgeführt, für die er die dortige Ausstellung „Jewels on Stage“ konzipert hatte.