Konzerte & Karten
Abo
Neues
Orchester
Education
     Tickets +49 40 357 666 66
Jonathan Cohen | Dirigent

Jonathan Cohen gehört zu den besten jungen Musikern Großbritanniens. Als Dirigent, Cellist und Pianist ist ihm eine außergewöhnlich erfolgreiche Karriere gelungen. Er ist bekannt für seine Leidenschaft und sein Engagement für Kammermusik und ist genauso im Bereich der Barockoper und des klassischen symphonischen Repertoires zu Hause.

Er ist künstlerischer Direktor von Arcangelo, Gastdirigent des Barockensembles Les Arts Florissants und künstlerischer Direktor des Tetbury Festivals.

Zu den Highlights seiner jüngsten Dirigiertätigkeit zählen Auftritte mit dem Scottish Chamber Orchestra, mit dem Saint Paul Chamber Orchestra, mit dem Royal Scottish National Orchestra, mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra und mit der Kammerakademie Potsdam sowie eine Aufführung von Rameaus „Hippolyte et Aricie“ beim Glyndebourne Festival.

Neben seiner Tätigkeit als Gastdirigent leitet er sein eigenes Ensemble Arcangelo, mit dem er regelmäßig europaweit bei den bedeutendsten Festivals und in den wichtigsten Konzerthäusern auftritt. Dazu zählen beispielsweise die Philharmonie Berlin, der Wiener Musikverein, die Philharmonie in Köln, die St.-Bavo-Kathedrale in Gent und die New Yorker Carnegie Hall. Jüngste Highlights waren Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe in Gent sowie Händels „Apollo e Dafne“ in der Zankel Hall New York.

Jonathan Cohen und das Ensemble Arcangelo erhielten beste Kritiken für „Porpora cantatas“ und „Arias for Guadagni“ mit Iestyn Davies bei Hyperion, wofür sie in der Recital-Kategorie bei den Gramophone Classical Music Awards 2012 gewannen. Andere Aufnahmen sind “Enchanted Forest” mit Anna Prohaska beim Label Deutsche Grammophon, “Amoretti” mit Christiane Karg (Mozart, Gluck) bei Berlin Classics, Händels “Finest Arias for Base Voice” mit Christopher Purves bei Hyperion sowie das Album “Monteverdi Sestina Madrigals”. Zuletzt erschienen Bachs h-Moll-Messe auf Doppel-CD und Couperins “Lecons de ténèbres”.