Konzerte & Karten
Abo
Neues
Orchester
Education
     Tickets +49 40 357 666 66
Magdalena Hinterdobler | Sopranistin

Magdalena Hinterdobler, 1986 in Straubing (Niederbayern) geboren, erhielt ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater München sowie der Bayerischen Theaterakademie August Everding.

2002 trat sie als Jungstudentin in die Klasse von Edith Wiens ein und führte dann ihre Studien in der Meisterklasse von KS Andreas Schmidt und der Liedklasse von Helmut Deutsch fort.

Das Konzertrepertoire der jungen Sopranistin reicht von der Barockmusik bis hin zur Moderne. So war Magdalena Hinterdobler als Solistin mit vielen namhaften Dirigenten und Orchestern zu erleben, wie u. a. dem Münchner Kammerorchester, dem Orchestra of the Age of Enlightenment, dem Stuttgarter Bach Kollegium, den Bamberger Symphonikern sowie dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Ulf Schirmer.

Im Liedbereich pflegt Magdalena Hinterdobler eine enge Zusammenarbeit mit dem renommierten Pianisten Gerold Huber. 2013 erschien außerdem eine Einspielung von Wagners frühen Klavierliedern mit Magdalena Hinterdobler bei CPO.

Im Opernfach zählen zu ihren Rollen neben Mozarts Fiordiligi und Pamina auch die Titelpartie in La finta Giardiniera, die sie 2011 mit dem Münchner Kammerorchester im Prinzregententheater sang. Ferner war sie im Frühjahr 2012 in J. A. Hasses Didone Abbandonata mit der Münchner Hofkapelle unter Michael Hofstetter in der Opéra Royal de Versailles zu erleben. Anfang diesen Jahres sag Magdalena Hinterdobler mit dem Münchner Rundfunkorchester unter Ulf Schirmer in Richard Wagners Frühwerk Das Liebesverbot die Partie der Dorella, mit der sie u. a. in der Saison 2013/14 an der Oper Leipzig zu ist. In der Spielzeit 2014/15 wird sie am Staatsheater am Gärtnerplatz in München in einer Produktion der Mozart Oper Cosi fan tutte als Fiordiligi zu hören sein.

Ab der Spielzeit 2014/15 wird sie auch Ensemblemitglied der Oper Leipzig sein.